Persönliche Traumata und Blockaden mit EMDR Lösen – Das klingt schon mal super!

Aber was ist das genau?

Durch abwechselnde Links/Rechts-Stimulation wird im Gehirn ein “Zusammenarbeit” der linken und rechten Gehirnhälfte angeregt. In einer Therapie wird dann diese Art der Stimulation gezielt herbeigeführt, wenn der Betroffene an ein belastendes Thema denkt. Dadurch wird eine Verarbeitung und innere Auflösung des Themas in Gang gesetzt. Es ist übrigens gleichermaßen für Erwachsene und Kinder geeignet.

Diese Therapieform wurde von Dr. Fancine Sharepio Ende der 80er Jahre zur Behandlung von Traumastörungen entwickelt.

2006 hat der wissenschaftliche Beirat für Psychotherapie EMDR als wissenschaftlich begründete Psychotherapiemethode anerkannt.

Seit 2013 empfiehlt die WHO die Behandlung mit EMDR als eine von zwei Methoden bei posttraumatischen Belastungsstörungen. ❓ Wie kann man EMDR anwenden?

Visuell: Abwechselnde Augenbewegung links/rechts

Auditiv: Stereo-Musik mit EMDR-Reiz, am besten mit Kopfhörern

Kinästhetisch: Körperliche Links/Rechts-Impulse

Ein wichtiger Hinweis: Wenn man damit noch keine Erfahrungen hat, sollte man sich in der Anfangszeit dabei von einem Coach unterstützen lassen.

Kategorien: Neuro-Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman