Die kommende DSGVO stellt auch die Schutzmaßnahme der IT auf den Prüfstand. Die getroffen Maßnahmen zum Datenschutz in der IT müssen auf dem aktuellen Stand der Technik sein.

So ist eine funktionierende Wiederherstellung von personenbezogenen Daten nach Artikel 32 Abs. 1 c zwingend vorgeschrieben. Der komplette Verlust von personenbezogenen Daten, auch ohne das diese in falsche Hände gelangt sind, ist ein meldepflichtiger Verstoß gegen die DSGVO. Sie können z.B. Ihren Auskunftspflichten nicht mehr nachkommen.

Generell besteht die Pflicht nach Artikel 32 Abs. 1 d, regelmäßige Überprüfungen und Bewertungen aller getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen durchzuführen.

Man muss also von Zeit zu Zeit Testen, ob eine Rücksicherung der Daten auch wirklich möglich ist und das gewünschte Ergebnis bringt. Es ist auch sehr sinnvoll, den gesamten Ablauf schriftlich zu dokumentieren.

#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=92#!trpen#Categories:#!trpst#/trp-gettext#!trpen# DSGVO

en_USEnglish
de_DEGerman en_USEnglish